Kommunalkongress

PRESSEMITTEILUNG der kommunalpolitischen Vereinigung der CSU im Nürnberger Land
Größtes Kommunalpolitikertreffen der CDU und CSU in Deutschland

KPV Nürnberger Land beim Kongress-kommunal in Nürnberg

Nürnberg / Nürnberger Land (kpv) – „Unser Europa – bessere Rahmen – mehr Subsidiarität“ lautete das Motto vom Kongress-kommunal und der diesjährigen Bundesvertreterversammlung der kommunalpolitischen Vereinigung der CDU und CSU in Nürnberg. Rund 500 Gäste der kommunalen Familie aus der ganzen Bundesrepublik trafen sich am 28. und 29. September im Nürnberger Messezentrum und tauschten sich zwei Tage lang über die Zukunft der Kommunen im europäischen Kontext aus. Mit dabei auch zahlreiche Vertreter der KPV Nürnberger Land. „Der Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen war für uns wieder einmal höchst interessant“, so KPV-Kreisvorsitzende Cornelia Trinkl. Viel gelobt wurde seitens der Delegierten aus dem Nürnberger Land die engagierte Rede von Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert, MdB. Begeisterten Applaus ernteten auch Innenminister Dr. Hans-Peter Friedrich MdB und der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer, mit dem sich die heimischen Delegierten im Anschluss noch austauschen konnten.

Unsere Bilder zeigen v.l.n.r.:

Kommunalkongress Nürnberg 2012

a) vor dem KPV-Banner: Kreisrat Thomas Ritter (Burgthann), Gemeinderat Roman Felber (Simmelsdorf), KPV-Kreisvorsitzende und Kreisrätin Cornelia Trinkl (Röthenbach), KPV-Bundesvorsitzenden und MdB Peter Götz, KPV-Ehrenkreisvorsitzenden und Kreisrat Werner Kundörfer (Feucht), Kreisrätin und 2. Bürgermeisterin Karin Müller (Schnaittach) und stellv. Landrat Andreas Kögel (Simmelsdorf).

b) KPV-Landesvorsitzenden und Landrat Stefan Roessle (Donau-Ries), KPV-Kreisvorsitzende und Kreisrätin Cornelia Trinkl (Röthenbach), Ministerpräsident Horst Seehofer, Stadträtin Christa Begert (Velden), Kreisrat Dr. Bernd Eckstein (Altdorf) und KPV- Ehrenkreisvorsitzenden und Kreisrat Werner Kundörfer (Feucht).

 

Veröffentlicht unter Presse

Hinterlasse eine Antwort